Diese E-Mail wird nicht korrekt angezeigt? Zur Online-Version
Geschichte bewegt im November
 
 
 
Neben einem breiten Bildungsangebot steht der fünfte Geburtstag des hdgö im November im Fokus. Foto: Klaus Pichler / hdgö

Geschichte bewegt im November 

Ein Monat mit so dichtem Programm wie noch nie zuvor steht im hdgö auf dem Plan: Wir feiern unseren fünften Geburtstag mit offenen Türen und fünf Tagen kostenfreiem Museumsgenuss! Von 15. bis 19. November laden wir alle ein, uns zu besuchen und bei täglich fünf besonderen Führungen neue Einblicke in die Zeitgeschichte zu gewinnen. An den Abenden blicken wir mit renommierten Persönlichkeiten auf die letzten fünf Jahre Zeitgeschichte zurück.

Viele weitere Führungen und Bildungsangebote finden Sie in diesem Newsletter. Wir laden Sie herzlich ein, uns in diesem besonderen Monat zu besuchen und gemeinsam auf eine spannende Reise durch die Zeitgeschichte zu gehen. Kommen Sie vorbei und schreiben Sie mit uns gemeinsam Geschichte!
 
Ihre Monika Sommer und das Team des hdgö

 
 
5 Jahre hdgö – 5 Tage freier Eintritt 
Von 15. bis 19. November wird gefeiert! Das hdgö wird fünf Jahre alt und lädt zu fünf Tagen freiem Eintritt und täglichem Programm in die Hofburg ein. Exklusive Führungen, Geschichtehäppchen und Blicke hinter die Museumskulissen warten auf die Besucher*innen. An den Abenden führen die Journalist*innen Melisa ErkurtCorinna MilbornMartin Thür und Dalia Ahmed sowie Kabarettist Florian Scheuba durch die letzten fünf Jahre Zeitgeschichte. Für Junge und Junggebliebene gibt es in der Familienführung, bei der neuen Quiz-Reise sowie am schulfreien 15.11 in der Wunsch-werkstatt einige Überraschungen zu entdecken. Alle Angebote sind kostenfrei. Seien Sie dabei!
Geburtstagswoche im hdgö
 
 
 
Bildung gegen Antisemitismus 
Die letzten Wochen haben verdeutlicht, dass Antisemitismus eine ernstzunehmende Gefahr für Jüdinnen und Juden in der Gegenwart darstellt – nicht nur im Nahen Osten, auch in Österreich. Das hdgö setzt auf Bildungsarbeit und bietet Schulworkshops sowie Unterrichtsmaterialien zum Thema an. Am 6. November veranstaltet das Museum in Kooperation mit ERINNERN:AT und Expert*innen eine Diskussion unter dem Titel „Allianzen stärken. Perspektiven auf kritische Bildungsarbeit gegen Antisemitismus und Rassismus“. Auch im regulären Führungsprogramm sind Bildungsangebote für Jugendliche und Erwachsene zum Thema ein fester Bestandteil. 
Zur Themensammlung: Antisemitismus
 
 
 
hdgö-Ausstellung in Innsbruck
Die international gelobte hdgö-Ausstellung Hitler entsorgen ist von 9. November bis 3. Mai 2024 im Stadtarchiv Innsbruck zu sehen. Was tun mit den Überbleibseln des Nationalsozialismus? Gehören sie in ein Museum? Sollten sie entsorgt werden? Ist es vertretbar, sie am Flohmarkt oder im Internet zu verkaufen? Was ist Erinnerung, was Verklärung und was gar Wiederbetätigung? Um diese Fragen dreht sich die hdgö-Schau, die ausgewählte Objekte zeigt und aktiv Besucher*innen um ihre Meinung bittet. Das Stadtarchiv/Stadtmuseum zeigt eine lokale Fassung und hat die Ausstellung mit Objekten aus den eigenen Beständen und von anderen Innsbrucker Sammlungen ergänzt.
hdgö on tour
 
 
 
Kinderprogramm am Leopolditag
Am schulfreien Leopolditag gibt es im hdgö Neues zu entdecken: Erstmals steht die neue „Quiz-Reise durch die Zeit“ bereit! Jederzeit ohne Anmeldung machen sich Kinder ab 8 Jahren gemeinsam mit einer erwachsenen Begleitperson auf die Spuren von zehn bewegten Lebensgeschichten. Für das richtige Lösungswort im Rätselheft gibt es eine kleine Überraschung. In der Wunschwerkstatt im hdgö-Foyer gestalten Kinder jeden Alters Miniatur-Schilder mit Forderungen, die in die Geschichte eingehen. Und um 16 Uhr lädt eine Familienführung zum Rundgang durch die Hauptausstellung. Der Eintritt und die Teilnahme an allen Programmpunkten sind frei.
Rätselspaß und Spannung
 
 
 
VIELGESCHICHTIG
In der neuen Video-Installation „VIELGESCHICHTIG. 6 Portraits | 31 Gespräche | 6 Sprachen“ erzählen ausgewählte Personen anderen Menschen ihre Biografie und ihre Herkunft – mit überraschenden Erkenntnissen. Nützen Sie die Gelegenheit im November und tauchen Sie in die Vielfalt der Lebensgeschichten ein! Am 7. November ist Saphira Wing, Kind einer jüdischen Mutter aus England und eines muslimischen Vaters aus Ghana, zu Gast in einer #nachgefragt-Veranstaltung und gibt persönliche Einblicke. Eine Einführung zu den Hintergründen und zur Konzeption der Video-Installation erhalten Besucher*innen in Ausstellungsgesprächen am 2. November und am 26. November.
VIELGESCHICHTIG im hdgö
 
 
 
Direktorinnenführung: (K)ein Hitler-Balkon. 
Aus aktuellem Anlass hat das hdgö kurzfristig sein Programm ergänzt und Sonderführungen mit Direktorin Monika Sommer zur Geschichte des Balkons der Neuen Burg angesetzt. Am 28. November um 16.30 Uhr thematisiert sie den Umgang mit diesem verstörenden Ort, der symbolisch für die lange Zeit fehlende Auseinandersetzung mit Österreichs NS-Vergangenheit steht. Der Balkon der Neuen Burg ist für die Öffentlichkeit gesperrt und nicht betretbar. Die Führung findet im hdgö am Alma Rosé-Plateau statt – mit Blick auf den Balkon. Letzte Plätze noch vorhanden! Wegen des hohen Interesses wird ein weiterer Termin im Dezember angeboten.
Anmeldung Sonderführung
 
 
 
Programm-Highlights im November
Auch abseits der hdgö-Geburtstagswoche mit vollem Programm und freiem Eintritt warten spannende Führungen auf Interessierte.
In einem Ausstellungsgespräch am 8.11. und einer Kuratorinnenführung am 10.11. dreht es sich mit brisanter Aktualität um Fragen von Antisemitismus und Rassismus. In der Fokusführung Hoch die Republik am 23.11. geht es um Meilensteine der österreichischen Demokratie, am 30.11. um Grund- und Menschenrechte. Im ganzen November reserviert das hdgö im Rahmen der Aktion „Hunger auf Kunst und Kultur“, die heuer 20 Jahre alt wird, bei jeder Führung zusätzlich zum freien Eintritt jeweils zwei kostenlose Plätze für Menschen mit Kulturpass!
Alle Details im hdgö-Kalender
 
 
 
Öffnungszeiten und Preise
Wir haben das Museum von Dienstag bis Sonntag zwischen 10-18 Uhr, donnerstags von 10-21 Uhr für Sie geöffnet.

Aufgrund von Dreharbeiten schließt das Museum am Freitag, 1. März um 15 Uhr und öffnet am Samstag, 2. März um 13 Uhr. In den Osterferien hält das hdgö auch am Montag, den 25. März offen.

Lesen Sie hier alle Details zu Öffnungszeiten und Preisen nach.
 
Instagram   Facebook   Youtube
 
Impressum   Daten ändern   Abmelden
 
© Haus der Geschichte Österreich