Diese E-Mail wird nicht korrekt angezeigt? Zur Online-Version
Es grünt so grün im Mai
 
 
 
Im Mai ist das hdgö an zwei zusätzlichen Tagen, am 1.5. und am 29.5., für Geschichteinteressierte geöffnet. Am 7.5. ist der Eintritt ins Haus frei.
Foto: Klaus Pichler / hdgö

Es grünt so grün im Mai 

Im Wonnemonat Mai blüht es nicht nur im Freien – auch im Museum wird es grün: Der Internationale Museumstag steht heuer im Zeichen der Nachhaltigkeit, und das hdgö hat für Sie ein spannendes Programm dazu zusammengestellt. Zwei Fokusführungen zur Umweltgeschichte Österreichs am 14. und 18. Mai erzählen über die österreichische Umweltbewegung und die Wechselwirkungen zwischen Mensch und Natur. In unserer #nachgefragt-Veranstaltung am 16. Mai spricht Greenpeace-Geschäftsführer Alexander Egit über sein langjähriges Engagement als Umweltaktivist und berichtet über seine persönlichen Erfahrungen und aktuelle Entwicklungen.
 
Auch an Feiertagen steht unser Haus für kleine und große Geschichtsinteressierte offen: Im Mai können Sie unsere Ausstellungen gleich an zwei – ansonsten geschlossenen – Montagen, nämlich am 1. und am 29. Mai von 10.00 bis 18.00 Uhr, erkunden. Und noch ein ganz besonderes Angebot halten wir für Sie bereit: Am Sonntag, den 7. Mai, ist der Eintritt im hdgö frei! Kommen Sie vorbei und feiern Sie mit uns den „Tag der Befreiung“. Passend zum Anlass laden wir Sie zum Besuch des neu gestalteten Themenbereichs „Erinnern. Die Gegenwart der NS-Vergangenheit“ in unserer Hauptausstellung ein – und freuen uns auf Ihre Diskussionsbeiträge zu Erinnerungsbaustellen, vor Ort und digital.
 
Ihre
Monika Sommer und das Team des hdgö

 
 
Film als Zeuge?
Bald wird es keine Zeitzeug*innen der NS-Verbrechen mehr geben. Daher rücken vermehrt Bilder und Möglichkeiten des Digitalen in den Fokus der „Holocaust Education“. Am 3.5. diskutiert ab 18.30 Uhr ein hochkarätiges Panel, wie mit Bildern des Holocaust umgegangen werden kann. Die Veranstaltung im Foyer des hdgö findet in Kooperation mit dem Ludwig Boltzmann Institute for Digital History und dem Österreichischen Filmmuseum im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung „Ende der Zeitzeugenschaft?” statt. Im Vorfeld der Diskussion besteht die Möglichkeit, an einer Kurzführung um 18 Uhr teilzunehmen. 
Restplätze sind noch vorhanden:
Anmeldung zur Diskussion
 
 
 
Europa-Tag am 9. Mai
Jedes Jahr wird am 9. Mai der Europa-Tag für Frieden und Einheit in Europa begangen. Das hdgö hat eine besondere Führung im Programm: Sie beleuchtet Konflikte und Gemeinsamkeiten, die die Beziehung von Österreich und Europa in den vergangenen 100 Jahren geprägt haben. Als Österreich vor fast 34 Jahren einen Antrag auf Mitgliedschaft in die Europäischen Gemeinschaften gestellt hat, war das ein einschneidender Moment in der wechselvollen Beziehung des Landes mit seinen Nachbarn. Wie konnte der Weg Österreichs in die Europäische Union gelingen? Fühlen sich die Österreicher*innen nach 28 Jahren in der EU auch als Europäer*innen? Erfahren Sie mehr in der Fokusführung am 9. Mai um 16.30 Uhr:
Österreich und Europa
 
 
 
Erinnern – gegen das Vergessen
Tag der Befreiung 2019: Entlang des Burgrings in Wien wird die Fotoserie „Gegen das Vergessen“ von Luigi Toscano ausgestellt. Große Leinwände zeigen Porträts von Überlebenden der Shoah. Mehrmals werden diese Porträts zum Ziel von Vandalismus: Unbekannte Täter*innen zerschneiden und verschmutzen die Leinwände. Auch das Porträt der ehemaligen Österreicherin Susan Cernyak-Spatz (1922–2019) ist Ziel der Attacken. Doch engagierte Vertreter*innen der Zivilgesellschaft reinigen und reparieren die beschädigten Objekte und halten am Burgring eine Mahnwache. Sehen Sie das reparierte Porträt im neu eröffneten Themenbereich unserer Hauptausstellung, am 7. Mai bei freiem Eintritt!
Erinnern. Die Gegenwart der NS-Vergangenheit
 
 
 
Fokus Umwelt
Das hdgö feiert den Internationalen Museumstag zum Thema Nachhaltigkeit: Die Umweltgeschichte Österreichs steht im Mittelpunkt von zwei Fokusführungen am Sonntag, den 14. Mai um 14.00 Uhr und am Donnerstag, den 18. Mai um 18.00 Uhr (mit Anmeldung). In der #nachgefragt-Veranstaltung am 16. Mai um 17.30 Uhr gibt Greenpeace-Geschäftsführer Alexander Egit Einblicke in seine langjährige Erfahrung als Umweltaktivist und spricht über aktuelle Entwicklungen. Vor dem Beginn seines jahrzehntelangen Engagements bei Greenpeace in Österreich im Jahr 1996 war Egit unter anderem Vorstandsmitglied und Sprecher von Global 2000 sowie Vizepräsident der ÖGUT. Gleich anmelden:
#nachgefragt zur Umwelt
 
 
 
Baustellen der NS-Erinnerungskultur
Der Themenbereich „Erinnern“ in der Hauptausstellung Neue Zeiten: Österreich seit 1918 zeigt in vier Kapiteln, dass Erinnerung ein ständiger Prozess ist. Im Zentrum des Themenbereichs steht eine interaktive Landkarte, in der die Öffentlichkeit gefragt ist: Machen Sie sichtbar, wo Sie aktuell brennende Konflikte um Erinnerungszeichen in ganz Österreich sehen oder kommentieren Sie Beispiele von anderen! Melden Sie Diskussionsbedarf zu NS-bezogenen Denkmälern und Erinnerungszeichen an oder sagen Sie uns Ihre Meinung zu bereits verzeichneten Orten. Das bildet die Grundlage für diese ständig wachsende Sammlung, die im Web und vor Ort im Museum zu sehen ist. Hier kann jede und jeder selbst teilnehmen:
Erinnerungsbaustellen
 
 
 
Programm-Highlights im Mai
Die sechs gesetzlich anerkannten Volksgruppen bilden eine wichtige Grundlage der historisch gewachsenen sprachlichen und kulturellen Vielfalt Österreichs. In der Reihe #nachgefragt sind Vertreter*innen aller anerkannten Volksgruppen zu Gast im hdgö. Am 11. Mai um 18.00 Uhr erzählt Andreas Sarközi aus Geschichte(n) und Gegenwart von Rom*nija und weist auf Leerstellen in der historischen Darstellung hin. Alle weiteren Programmpunkte, wie etwa die Familienführung „Museum für Klein und Groß” am 21.5. um 14 Uhr oder unsere Überblicksführungen an den Wochenenden sowie Details zu unseren Veranstaltungen finden Sie im
hdgö-Kalender
 
 
 
Öffnungszeiten und Preise
Wir haben das Museum von Dienstag bis Sonntag zwischen 10-18 Uhr, donnerstags von 10-21 Uhr für Sie geöffnet.

Aufgrund von Dreharbeiten schließt das Museum am Freitag, 1. März um 15 Uhr und öffnet am Samstag, 2. März um 13 Uhr. In den Osterferien hält das hdgö auch am Montag, den 25. März offen.

Lesen Sie hier alle Details zu Öffnungszeiten und Preisen nach.
 
Instagram   Facebook   Youtube
 
Impressum   Daten ändern   Abmelden
 
© Haus der Geschichte Österreich